Regen im Westen, Frost in Sibirien

Mo, 08. Januar 2001

Panorama

Das Wetter bleibt turbulent / Wieder Tote in Spanien.

RENNES/BERN (dpa). Nach tagelangen starken Regenfällen in Frankreich haben am Sonntag mehrere bretonische Städte und Gemeinden bis zu zwei Meter hoch unter Wasser gestanden. In der gesamten Schweiz erhöhten anhaltende Niederschläge die Gefahr von Erdrutschen. Retter in Spanien setzten ihre Suche nach zwei Fischern fort, die seit den schweren Unwettern der vergangenen Woche im Norden des Landes vermisst werden.

Während sich die Lage in der Normandie und auch an der Westspitze der französischen Bretagne-Region entspannte, stieg der Wasserspiegel der Flüsse im Landesinneren teilweise dramatisch weiter an. Dutzende von Häusern mussten evakuiert worden, Straßen wurden gesperrt, die Schulen bleiben vorerst geschlossen. Wegen der starken Regenfälle herrscht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ