Tote bei Angriff in Straßburg

afp

Von afp

Mi, 12. Dezember 2018

Südwest

Frankreichs Behörden gehen nach Schüssen auf dem Weihnachtsmarkt von Terrorhintergrund aus.

STRASSBURG (AFP/BZ). Ein Schütze hat am Dienstagabend bei einem mutmaßlichen Terroranschlag auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt das Feuer eröffnet und mindestens zwei Menschen getötet. Elf weitere Menschen seien verletzt worden, hieß es. Soldaten hätten den Tatverdächtigen angeschossen, er habe sich daraufhin verschanzt. Der mutmaßliche Schütze war den französischen Behörden als potenzieller Gefährder bekannt.

Bei der Verfolgung des flüchtigen Verdächtigen sei es zu einem Feuergefecht bekommen, teilte die Polizei mit. Die sogenannte "Operation Sentinelle", die seit den Anschlägen vom Januar 2015 agiert, soll die Militäroperation im Straßburger Stadtteil Neudorf geleitet haben. Eine Patrouille habe den Angreifer getroffen, ihn aber nicht an ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ