Bilanz

Experten sind skeptisch, ob die EU-Jugendbeschäftigungsinitiative etwas gebracht hat

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Mo, 03. April 2017

Wirtschaft

BERLIN. Die EU sei nicht sozial, kritisieren Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände seit langem. Vielen Bürgern gilt das vereinte Europa als Veranstaltung zur Befriedigung von Unternehmensinteressen. Teilweise zu Unrecht – denn Brüssel entwickelt durchaus soziale Vorhaben, um die Marktwirtschaft auszubalancieren. Zwei davon sind die sogenannte Jugendgarantie und die Jugendbeschäftigungsinitiative von 2013.

BERLIN. Die EU sei nicht sozial, kritisieren Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbände seit langem. Vielen Bürgern gilt das vereinte Europa als Veranstaltung zur Befriedigung von Unternehmensinteressen. Teilweise zu Unrecht – denn Brüssel entwickelt durchaus soziale Vorhaben, um die Marktwirtschaft auszubalancieren. Zwei davon sind die sogenannte Jugendgarantie und die Jugendbeschäftigungsinitiative von 2013.

Damals war die ökonomische Situation angespannter als heute. Die große Finanzkrise lag erst wenige Jahre zurück, Länder wie Griechenland, Spanien, Portugal und Italien litten unter hoher Arbeitslosigkeit. Teilweise stieg die Erwerbslosigkeit unter jungen Leuten auf über 50 Prozent.

Darauf reagierten die 28 Regierungen, indem sie die Jugendgarantie aussprachen. "Allen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ