Energiepolitik

Österreich will keinen Atomstrom mehr importieren

Bernward Janzing

Von Bernward Janzing

Do, 11. Juli 2013

Wirtschaft

Grünen-Sprecherin: Kein Vorbild für Deutschland

FREIBURG. Österreich will den Import von Atomstrom stoppen. Eine entsprechende Gesetzesnovelle hat das Parlament in Wien Anfang des Monats mit großer Mehrheit beschlossen, am 18. Juli soll auch der Bundesrat zustimmen, die Vertretung der Bundesländer. Die Zustimmung gilt als Formsache.

Das Land, das nie ein eigenes Atomkraftwerk am Netz hatte, positioniert sich seit Jahrzehnten wie kaum ein anderer Staat gegen die Nuklearenergie. Daher ist der nun geplante Importstopp konsequent. Gemeint ist damit freilich kein physikalischer Stopp, denn Strom lässt sich an der Landesgrenze ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung