Superschneller Mobilfunk kommt nicht überall

Wenig Hoffnung für das Land

Hannes Koch

Von Hannes Koch

Mo, 24. September 2018 um 20:04 Uhr

Wirtschaft

Die Bundesnetzagentur bereitet die Versteigerung der Lizenzen für den neuen superschnellen Mobilfunk-Standard 5G vor. Ihr Beirat kritisiert, dass nicht alle Bürger davon profitieren.

Bei Strom, Gas und Telefon ist die Sache klar. Jeder Haushalt der Bundesrepublik hat grundsätzlich das Recht, einen Anschluss zu bekommen. Wenn die Versorgungsunternehmen jemandem das Recht verweigern wollen, zu kochen, zu heizen oder zu telefonieren, müssen sie sehr gute Gründe vorbringen. Was schnelles Internet und Mobilfunk angeht, sieht es anders aus. Millionen Bürger vor allem in ländlichen, eher dünn besiedelten Gebieten, sind heute gezwungen, ohne vernünftigen Netzzugang zurechtkommen. Wird sich das bald ändern?

Am Montag traf sich der Beirat der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ