Zentralasien

Neue Unruhen in Kirgisistan

Elke Windisch

Von Elke Windisch

Mi, 21. April 2010 um 00:01 Uhr

Ausland

Mindestens fünf Tote und 28 Verletzte hat es bei neuen Unruhen in der zentralasiatischen früheren Sowjetrepublik Kirgisistan gegeben. Kann die neue Regierung die Lage in den Griff bekommen?

MOSKAU. In Majewka, einem Dorf nahe der Hauptstadt Bischkek, hatten in der Nacht zum Dienstag mehrere hundert Menschen illegal Land besetzt, Häuser geplündert und anschließend angesteckt.
Angreifer und Überfallene waren bewaffnet. Augenzeugen berichten von heftigen Schießereien. Erst mit Hilfe der Armee, die 600 Soldaten schickte, gelang es der Polizei Dienstagmorgen, die Lage halbwegs unter Kontrolle zu bringen. Sie bleibt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung