Für Fußgänger geht noch mehr

Susanne Ehmann

Von Susanne Ehmann

Mi, 14. Juni 2017

Neuenburg

Die Stadt Neuenburg nimmt am Fußverkehrs-Check des Landes teil.

NEUENBURG AM RHEIN. Die Stadt Neuenburg wird am Fußverkehrs-Check des Landes Baden-Württemberg teilnehmen. Dabei soll die Situation der Fußgänger in der Stadt genau betrachtet und wenn nötig verbessert werden. Das vom Verkehrsministerium geförderte Projekt soll dazu beitragen, dass bis zum Jahr 2030 30 Prozent aller Wege im Land zu Fuß zurückgelegt werden.

Bei dieser dritten Runde des Fußverkehrs-Checks hatten sich mehr als 40 Städte und Gemeinden beworben, acht wurden ausgewählt – darunter Neuenburg. "Für uns ist nicht nur der Pkw-Verkehr, sondern auch der Fußverkehr wichtig", erklärt Nicole Fahrländer, Teamleiterin Ordnungsamt und Straßenverkehrsbehörde bei der Neuenburger Stadtverwaltung und federführend bei der Organisation des Fußverkehrs-Checks. Denn zu Fuß zu gehen sei nicht nur die umweltfreundlichste, sondern zusammen mit dem Fahrrad auch die gesündeste Art, sich fortzubewegen. Allerdings gehen die Menschen vor allem dann ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ