Stadt, Land, Fluss

Andrea Drescher

Von Andrea Drescher

Mi, 31. August 2011

Neuenburg

Freie Sicht und grüne Flächen sollen Neuenburg und den Rhein wieder miteinander verbinden.

Der Blick schweift in die Ferne. Ringsum ist alles Grün. Maisfelder, ein paar Obstbaumwiesen, dahinter eine Wand aus Bäumen. So sieht es aus, wenn man heute über Neuenburgs künftiges Landesgartenschauareal schaut. Dass irgendwo dort auch der Rhein sein muss, weiß man zwar. Aber die Bäume verdecken ihn komplett. Das soll sich ändern. Denn Neuenburg soll wieder werden, was es mal war und worauf nur noch der Name hindeutet: eine Stadt am Rhein.

Jetzt ändert sich erst einmal der Blickwinkel. Dank des Hubsteigers des städtischen Betriebshofs lässt es sich plötzlich über die Bäume schauen: rüber ins Elsass oder zurück über die Autobahn in Richtung Neuenburg. Aus 18 Metern Höhe kann man auch leichter erklären, was sich hier bis 2022 alles ändern soll. Der Bürgermeister tut’s, zückt die Kamera, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ