Unzensierte Alltagsgeschichte

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Fr, 05. September 2014

Neuenburg

Wie die Menschen früherer Jahrhunderte in Neuenburg lebten, lässt sich anhand von Grabungsfunden rekonstruieren.

Als die vertriebenen Neuenburger Einwohner nach zehn Jahren 1714 wieder in ihre verwüstete Stadt zurückkehren durften, standen sie vor dem Nichts: Die französischen Truppen hatten sie dem Erdboden gleichgemacht. Marschall Tallard, der Oberbefehlshaber am Oberrhein, hatte nach der Eroberung von Breisach beschlossen, Neuenburg aufzugeben, um die Streitkräfte nicht zu zersplittern. Und damit die Stadt nicht in die Hände der Österreicher fiel, wurde sie eingeebnet. Diese Katastrophe war die stärkste Zäsur in der Stadtgeschichte, denn davor war Neuenburg ein reges, wohlhabendes Handelszentrum. Wie das Leben und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ