War die Bluttat religiös motiviert?

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Mi, 30. September 2015

Neuenburg

Im Rachemordprozess wurden weitere Beweisanträge gestellt.

NEUENBURG/FREIBURG. Das Dutzend der Verhandlungstage im Neuenburger Rachemordprozess ist voll. Zwei Beweisanträge des Verteidigers Sebastian Glathes der den zur Tatzeit erst 17-jährigen Angeklagten vertritt, sorgten für Aufmerksamkeit. Zum einen geht es um die Frage, ob die Tat religiös motiviert war. Außerdem soll ein toxikologisches Gutachten seinem Mandanten eine eingeschränkte Schuldfähigkeit bescheinigen.
Die Anklage geht davon aus, dass der 17-Jährige gemeinsam mit seinem Vater und einem 21-jährigen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung