Neuer Rektor bis Februar

Frank Schoch

Von Frank Schoch

Sa, 11. September 2021

Bad Krozingen

Auswahlverfahren an Landeck-Schule Bad Krozingen läuft / Konrektor will Leitung übernehmen.

. Das neue Schuljahr steht vor der Tür – und an der Johann-Heinrich-von-Landeck-Schule in Bad Krozingen beginnt am Montag nicht nur ein neuer Jahreszyklus, sondern gleich eine ganz neue Epoche. Doch nachdem der bisherige Rektor Harald Höfler mit dem Ende des vergangenen Schuljahres nach 24 Jahren in Pension gegangen ist, ist noch gar nicht klar, wer die neue Zeit an der Spitze der größten Grundschule der Region verantworten wird. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Dieser soll voraussichtlich erst im Februar ins Amt kommen.

Wie das zuständige Regierungspräsidium (RP) Freiburg auf BZ-Nachfrage mitteilt, habe das Bewerbungsverfahren zwar in der letzten Juli-Woche stattgefunden; es befinde sich aber nach den Rückmeldungen der Mitglieder der Prüfungskommission in weiterer Bearbeitung der RP-Abteilung Schule und Bildung. Der Besetzungsvorschlag der Kommission, die sich aus Schulaufsicht, Schulträger und Schulkonferenz zusammensetzt, könne voraussichtlich in diesen Tagen an die Gremien (Schulträger und Schulkonferenz) zur Stellungnahme übersandt werden. Anschließend folgen weitere formale Verfahrensschritte wie die Beteiligung des Bezirkspersonalrats und die Absageschreiben an Mitbewerbende.

"Insofern kein Einspruch beispielsweise eines Mitbewerbers erfolgt, kann die Bestellung zur Schulleitung der Johann-Heinrich-von-Landeck-Schule zeitnah erfolgen", teilt RP-Sprecher Matthias Henrich mit. "Wir gehen aktuell davon aus, dass die Besetzung der vakanten Stelle zum 1. Februar 2022 erfolgen kann."

Schule befindet sich in tiefem Wandlungsprozess

Wie viele Kandidaten sich um das Amt des Rektors bewerben, wollte das RP nicht mitteilen. Es ist aber davon auszugehen, dass es mehrere Bewerber gibt. Einer davon ist der bisherige Konrektor Benjamin Gaiser, der die Schule bis zur offiziellen Besetzung kommissarisch leiten wird. Dazu hat er nach eigenen Angaben ein vorübergehendes Leitungstrio gebildet mit zwei erfahrenen Kolleginnen.

Gaiser ist seit sieben Jahren als stellverertetender Schulleiter an der Grundschule, der bis voraussichtlich zum Schuljahr 2023/24 auch noch die Haupt- und Werkrealschule angeschlossen ist. Dann wird diese an die Max-Planck-Realschule am Südring integriert. Und auch wenn der neue Schulleiter der Landeck-Schule offiziell nur Rektor der Grundschule sein wird, soll er laut Benjamin Gaiser bis zum Umzug auch die Organisation der beiden weiterführenden Schulen behalten.

Gaiser gilt mit seinen 40 Jahren als gut integriert im Kollegium. Er hat in den vergangenen Jahren den tiefgreifenden Wandlungsprozess der weiter wachsenden Schule mitgestaltet. Es geht etwa um die Erweiterung zu einer Ganztagesgrundschule. Damit einher gehen der Bau einer Mensa, die Schaffung von Sozial- und Funktionsräumen, einen geplanten Anbau für mehr Platz. Zuletzt wurde auch eine neue Sporthalle gebaut und die alte saniert. Neben der Infrastruktur müssen die passenden pädagogischen Konzepte entwickelt werden. "Im Bewerbungsverfahren hat dies aber gar keine allzu große Rolle gespielt", sagte Gaiser. "Aber klar möchte ich diese Schulentwicklung weiter vorantreiben. Ich fühle mich hier sehr wohl, habe einiges mit aufgebaut und Kontakte erarbeitet. Da war es ein logischer Schluss, mich um die Rektorenstelle zu bewerben."

Auch Harald Höfler war zunächst Konrektor, ehe er 2013 die oberste Leitungsstelle übernahm.