Geschäfte

Neueröffnung: 5 Senses Coffee in Herdern

Carolin Johannsen

Von Carolin Johannsen

Sa, 18. Mai 2019 um 12:00 Uhr

Geschäfte (fudder)

Fairer Kaffee, selbstgebackene Kuchen und Tartes und Frühstück von regionalen Bäckereien: Nachhaltigkeit ist im neu eröffneten Café 5 Senses Coffee in Herdern wichtig. fudder hat dort vorbei geschaut.

Das Café

Wie ein Kunstwerk sieht der Kaffee in der schlichten, weißen Tasse aus, die auf einem rustikalen Holzwürfel neben dem gemütlichen, grauen Sofa steht. In einer Blumenvase stecken frische Blumen, der Raum ist hell und gemütlich. Seit einer Woche hat das 5 Senses Coffee in der Okenstraße 4 in Herdern geöffnet, das schöne Ambiente lädt zum Verweilen ein.

Vier Jahre nach der Eröffnung seines ersten Cafés in der Wiesentalstraße in Vauban hat sich Inhaber Thorsten Kessmann einen lange gehegten Wunsch erfüllt und nun sein zweites Café aufgemacht.
Das Café ist im Erdgeschoss eines Wohngebäudes und hat eine große Fensterfront. Drinnen ist es gemütlich-minimalistisch mit dunkel gestrichenen Wänden, von der Decke hängenden Glühbirnen und viel Holz. Draußen gibt es einen Sitzbereich mit Sonnenschirmen. Für kältere Tage soll in den nächsten Wochen drinnen noch ein Wintergarten mit Tageslicht und vielen Pflanzen eröffnet werden.

Der Inhaber

Seit er nun schon seit über vier Jahren nicht mehr Manager bei einem Lebensmittelkonzern ist, führt Thorsten Kessmann das 5 Senses Coffee. "Es war schon immer mein Wunsch, selbstständig zu sein", sagt er. Für ihn stehen vor allem Nachhaltigkeit und ein guter zwischenmenschlicher Umgang bei der Arbeit im Fokus. Mit der Eröffnung des 5 Senses Coffee in Herdern sei nun "ein Etappenziel erreicht", wie es weitergeht – "das werden wir in den nächsten Wochen und Monaten sehen."

Das Besondere

Wie auch in der Wiesentalstraße gibt es im Herdermer 5 Senses Coffee nur nachhaltigen, selbstgerösteten Kaffee. "Der Kaffee ist nachhaltig, fair, bio-zertifiziert und wild gewachsen", zählt Thomas Kessmann auf. Wild gewachsen, das bedeutet, dass die Bohnen nicht etwa auf Plantagen angebaut werden, sondern "einfach so in Äthiopien im Regenwald wachsen".

Die Bohnen werden im Café in der Okenstraße in einem 6-kg-Trommelröster geröstet. Im Monat sind das für beide Cafés rund 300. Der Kaffee ist durch die schonende Röstung besonders magenschonend und sehr aromatisch.

Wer sich besonders für Kaffee interessiert, kann im Café auch einen Barista-Workshop machen. Außerdem können die frisch gerösteten Bohnen erworben werden. Je nach Maschine bekommt man sie auf den geeigneten Mahlgrad gemahlen.

Die Speisen und Getränke

Ganz klar im Vordergrund steht im 5 Senses Coffee der Kaffee. Am beliebtesten ist der Cappuccino (2,90 Euro). Eine Tasse Kaffee Creme gibt es für 2,70 Euro, ein Espresso kostet 2,10 Euro. Sehr schön: für pflanzliche und laktosefreie Milch muss kein Aufpreis gezahlt werden. Im Sommer gibt es zusätzlich noch Cold Brew Kaffee, Eiskaffee oder Espresso mit Eis.

Zum Kaffee gibt es eine Auswahl frisch gebackener Kuchen. Ganz neu sind die Tartes von Konditorin Jana zubereitet. Die Sorten sind zurzeit Tarte chocolat, Tarte passion und Tarte citron und "laufen richtig gut", weiß Thorsten Kessmann.

Auch frühstücken kann man im 5 Senses Coffee. Die Speisen kommen größtenteils aus der Region, denn Thomas Kessmann hat Kooperationen mit der Bäckerei Lay und Metzgerei Müller und bezieht weitere Zutaten über Naturkost Rinklin. Zum Frühstück gibt es beispielsweise Croissants, Birchermüsli oder eine belegte Vitalstulle.

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 8-18 Uhr
Sa: 9-18 Uhr
So- und Feiertags: 10-18 Uhr

Adresse:

Okenstraße 4



Mehr zum Thema: