Lauter Altenheimer Wörter

Ulrike Derndinger

Von Ulrike Derndinger

Sa, 23. Januar 2016

Neuried

Else Marx, Witwe des Altenheimer Arztes Wilhelm Marx, erzählt, wie ein Buch mit Altenheimer Dialektwörtern zustande kam.

NEURIED-ALTENHEIM. "Je froschdier de Jänner, je freidier s ganz Johr" lautet die Januarregel im dicken gebundenen Heft, das der Altenheimer Schulleiter Werner Kopf zusammen mit dem Ehepaar Marx 1989 unter dem Titel "Dialekt des Dorfes Neuried-Altenheim" veröffentlichten. Die BZ besuchte das einzige noch lebende Mitglied des Trios, Else Marx (87) in Altenheim. Ihr Mann starb vor 25 Jahren.

Der Hauptteil des Werks besteht aus einer alphabetisch geordneten Wortsammlung von Altenheimer alemannischen Begriffen. Im Anhang folgen Aussprüche ("Ä Iibildung wie e franzeesischer Naachdschduel" oder "Fräch wie e Azl"), dann werden Sprichwörter zitiert, Kinderreime – und eben die Bauernregeln.

Else Marx, Witwe des Landarztes Wilhelm Marx (1914 – 1990) und Mitautorin der Wortsammlung, lebt immer noch da, wo sie mit ihrem Mann lebte und arbeitete, im Haus kurz nach dem Einkaufsmarkt, Kehler Straße 78. In den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ