Oberliga

Noch einmal im Friedegrund: FC 08 Villingen trifft im letzten Heimspiel des Jahres auf Hollenbach

Holger Rohde

Von Holger Rohde

Do, 24. November 2022 um 15:45 Uhr

Oberliga BaWü

Im letzten Heimspiel des Jahres und vorletzten Spiel vor der Winterpause erwartet der FC 08 Villingen in der Fußball-Oberliga am Samstag um 14 Uhr den FSV Hollenbach.

Der Gast aus dem nördlichen Württemberg ist 2017 aus der Oberliga abgestiegen und nun nach fünf Jahren wieder zurückgekehrt. Im Hinspiel unterlagen die Villinger am 2. Spieltag unglücklich mit 0:1. Zuletzt gab es für die Gäste aus Mulfingen um Trainer Martin Kleinschrodt indes im Neulingsduell gegen Mutschelbach eine 1:2-Heimniederlage.

Gegen jene Mutschelbacher gewann die Nullachter zuvor mit 3:1 und sind durch das anschließende 3:3 beim Freiburger FC zweimal in Folge unbesiegt geblieben. Hollenbach steckte zuletzt im Leistungstief und blieb sieben Begegnungen in Serie ohne Sieg. Dieses Gefühl kannten die Nullachter mit ebenfalls sieben sieglosen Spielen bis vor drei Wochen gut. Mit 22 Zählern hat das Team von Marcel Yahyaijan nur einen Zähler mehr als der kommende Gegner auf dem Konto. "Unser Ziel ist es, daheim drei Punkte zu holen", verweist Yahyaijan auf den richtungsweisenden Charakter der Partie.

Nachdem das neue Sportheim im Friedengrund unter der Woche eröffnet wurde, geht es in den kommenden Wochen verstärkt darum, die Kaderplanungen mit Gesprächen der aktuellen Spieler in Angriff zu nehmen. Zudem sollte der Transfermarkt mit potentiellen Neugängen, die eine Verstärkungen darstellen würden, sondiert werden, da die Abgänge während der Hinserie (Sautner, Ovuka, Chiurazzi) kompensiert werden sollten. "Da müssen wir schauen, was sich auf dem Markt tut und was wir zum Beispiel an Spielern aus der Verbandsliga-U21 haben, die nachrücken können", deutete Marcel Yahyaijan schon vor Wochenfrist an, dass auf dieser Ebene etwas geschehen wird.