Notarzt kommt per Helikopter

Nikola Vogt

Von Nikola Vogt

Do, 16. September 2021

Kirchzarten

Einsatz in Himmelreich.

Wegen eines medizinischen Notfalls auf einem Wanderweg am Ortsausgang von Himmelreich in Richtung Höllental ist es am vergangenen Sonntagnachmittag zu einem Helikoptereinsatz gekommen. Das teilt Johannes Moser, Sachgebietsleiter der Integrierten Leitstelle Freiburg-Breisgau-Hochschwarzwald, auf BZ-Nachfrage mit.

Da sich die in Not geratene Person in unwegsamem Gelände befand, musste der Notarzt per Helikopter zu ihr gebracht werden. Der in Freiburg stationierte Rettungshubschrauber Christoph 54 der Deutschen Rettungsflugwacht (DRF) ist mit einer Winde ausgestattet. "Diese Technik ermöglicht es, einen Patienten aus unwegsamem Gelände zu retten, oder, wie in diesem Fall, einen Notarzt schnell in das unwegsame Gelände zu bringen", sagt Moser. "Der Einsatz erfolgt nach einem abgestimmten Konzept zwischen der Integrierten Leitstelle, der Bergwacht Schwarzwald, welche spezielle Windenretter ausbildet und vorhält, sowie der DRF", so Moser weiter. Der Patient sei nach der Erstversorgung am Boden mit der Bergwacht zum Rettungswagen gebracht worden und konnte stabil in eine Klinik transportiert werden.