Heiner Flassbeck

Nur Dummköpfe glauben an die Schuldenkrise

flb

Von flb

Mi, 24. August 2011

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Der Ökonom Heiner Flassbeck beklagt fehlendes Wissen über die Wirtschaft und warnt vor zu viel Sparsamkeit.

Es wäre zum Lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Die Politiker produzieren eine "Lösung" für die Krise nach der anderen und das Vertrauen in die wirtschaftliche Zukunft schwindet von Tag zu Tag. Kaum hatten Merkel und Sarkozy erneut einen "Durchbruch" für Europa gemeldet, da fielen die Aktienmärkte ins Bodenlose. Irgendetwas geht fundamental schief. Es ist, als ob die Politiker die Bedienungsanleitung für ein Schiff in Seenot studierten und entsprechende Anweisungen gäben, ohne zu merken, dass sie in einem Flugzeug sitzen.

Und in der Tat, unsere Politiker wissen nicht mehr, was sie tun, weil ihre eigenen Vorurteile sie daran hindern, sich umzuschauen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ