Beginn, wo die Justiz endet

Harald Rudolf

Von Harald Rudolf

Fr, 10. Mai 2019

Offenburg

Seit 25 Jahren kümmert sich die Soziale Rechtspflege Ortenau um Wiedereingliederung von Häftlingen.

ORTENAU. Der Badische Landesverband für soziale Rechtspflege hat seine Mitgliederversammlung im ehemaligen Offenburger Gefängnis, dem heutigen Hotel Liberty, abgehalten und dabei das 25-jährige Jubiläum der sozialen Rechtspflege in der Ortenau bedacht. Der 1994 entstandene Verein, so Landesverbands-Chef Karl-Michael Walz, sei ein "Glücksfall" und unverzichtbar für die Sozialarbeit "an unserer straffällig gewordenen Klientel".

Walz verwies auf das Projekt "Schwitzen statt Sitzen", das gemeinnützige Arbeit statt einer Freiheitsstrafe vorsieht. Es ziele auf Personen, die zu einer Geldstrafe verurteilt werden, diese aber nicht bezahlen könnten. Dann stünde die Ersatzfreiheitsstrafe an. Um diesen "sozial schädlichen" Freiheitsentzug nicht antreten zu müssen, arbeiten sie gemeinnützig.

Im Jahr 2018 seien so in Baden-Württemberg 680 000 ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ