"Mit Diskriminierung muss Schluss sein"

Julia Trauden

Von Julia Trauden

Mo, 29. Februar 2016

Offenburg

Rund 150 Frauen und Männer beteiligten sich am Samstag an einer Demonstration gegen Homophobie / Freiburger Drag Queen Dita Whip als Rednerin.

OFFENBURG. Schwulenfeindliche Schimpfwörter auf dem Schulhof, homophobe Sprechchöre in Fußballstadien, offene Intoleranz am Arbeitsplatz: Wer als Mann Männer oder als Frau Frauen liebt, begegnet immer noch vielerorts Vorurteilen, wird beschimpft und diskriminiert. Diese Erfahrung musste auch Stefan Kornmeier aus Friesenheim machen. Um ein Zeichen für eine tolerantere Gesellschaft zu setzen, hatte der 21-Jährige eine Demonstration gegen Homophobie organisiert, an der am Samstag rund 150 Männer und Frauen teilnahmen.

"Colors of the Rainbow" lautete das Motto der Demo, für die Kornmeier auch die stadtbekannte Freiburger Drag Queen Dita Whip als Unterstützerin und Rednerin gewinnen konnte. Eine Drag Queen ist ein Mann, der meist sehr weibliche Kleidung, kunstvolles Make-up, Schuhe mit hohen Absätzen und Perücken trägt.

"Colors of the Rainbow": Das steht metaphorisch für eine bunte Gesellschaft, die gerade wegen ihrer Vielfältigkeit schön sei. Zur Vielfalt gehöre auch, dass es sowohl Heteros als auch Homosexuelle gibt – denn "Love is Love", Liebe ist Liebe", wie auf den ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ