Türkisch-islamische Gemeinde

Offenburger Minarett-Einsturz: War das Fundament nicht tief genug?

Michael Saurer, aktualisiert um 18 Uhr

Von Michael Saurer & aktualisiert um 18 Uhr

Do, 14. Februar 2013 um 13:20 Uhr

Offenburg

Wer hat Schuld am Einsturz des Minaretts der Offenburger Moschee? Das Wahrzeichen der türkisch-islamischen Gemeinde ist bei Bauarbeiten so stark in die Neige gegangen, dass es kontrolliert zum Einsturz gebracht werden musste.

Ali Yildirim ist immer noch fassungslos. Der Vorsitzende des türkisch-islamischen Kulturvereins war am Mittwochnachmittag bei der Arbeit, als er von den Neuigkeiten erfuhr. "Ich konnte das erst gar nicht glauben. Wer rechnet denn schon mit so etwas?" Doch schon kurz nachdem er auf dem Gelände der Moschee angekommen war, zeigte sich ihm das ganze Ausmaß des Unglücks. Das 14 Meter hohe Minarett – bislang Wahrzeichen und ganzer Stolz der Gemeinde – lag gekippt auf dem Boden, ein tiefer Riss hat es in zwei Teile zerrissen. Was war ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ