Prima Klima im Klassenzimmer

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Do, 03. März 2016

Offenburg

Die Waldbachschule wird bis zum Herbst modellhaft und mit eigens entwickelter Haustechnik auf Passivhausstandard saniert.

OFFENBURG. Eimer und Pfützen im Treppenhaus gehören der Vergangenheit an, genau so wie die dicke Luft in den Klassenzimmern. Die energetische Sanierung der Waldbachschule im Schulzentrum Nordwest schreitet voran. Insgesamt investiert die Stadt Offenburg hier 1,81 Millionen Euro, um ein Schulgebäude aus den 1970ern auf vorbildlichen Passivhausstandard zu heben. Bis zum Herbst soll noch die Fassade gedämmt und dann mit eigens konstruierten Sonnenkollektoren und Wärmetauschern ausgestattet sein.

Passivhaus? Da denken viele sofort: Ja darf man denn da überhaupt die Fenster öffnen? Klassenzimmer, in denen der Sauerstoff nach Minuten verbraucht ist und in denen man Fenster nicht öffnen darf, klingt wie eine echte Horrorvorstellung. Nicht so bei der Waldbachschule. Denn erstens werden dort demnächst Fenster eingebaut, di e weiterhin die Stoßlüftung erlauben, aber eigentlich soll das gar nicht mehr notwendig sein. Funktionieren die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ