Künstler lehnt hoch dotierten Kunstpreis ab

Wolf Pehlke will den Preis nicht

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Mo, 06. September 2010 um 18:06 Uhr

Offenburg

Ein schönes Preisgeld plus Ausstellung und Katalog im Gegenwert von insgesamt 70 000 Euro, sollte der Karlsruher Künstler Wolf Pehlke als erster Preisträger des Oberrheinischen Kunstpreises bekommen. Er lehnte jetzt dankend ab.

Die Peinlichkeit und der Katzenjammer sind groß: Wolf Pehlke, der designierte erste Preisträger des Oberrheinischen Kunstpreises, den der Förderkreis Kunst + Kultur e.V. und die Stadt Offenburg ausgelobt haben, will den Preis nicht. 10 000 Euro Preisgeld, eine Ausstellung und ein Katalog , einen Gegenwert von insgesamt 70 000 Euro, schlägt der Künstler aus? Die Stadt ist um Schadensbegrenzung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ