Ohne Daten geht nichts

Thomas Goebel

Von Thomas Goebel

Sa, 30. März 2019

Freiburg

Zwei Professorinnen sprechen mit Kerstin Andreae über Chancen und Risiken künstlicher Intelligenz.

FREIBURG-ALTSTADT. "Künstliche Intelligenz – Freund oder Feind?" Unter dieser Frage hatte Kerstin Andreae, Freiburger Bundestagsabgeordnete der Grünen, am Donnerstagabend zwei Professorinnen der Uni Freiburg eingeladen: Informatikerin Hannah Bast und Juristin Silja Vöneky. Eine eindeutige Antwort auf die Freund-Feind-Frage bekamen sie und das Publikum auch am Ende nicht. Aber viele Anregungen, sich Gedanken über Chancen, Risiken und politischen Regulierungsbedarf der Künstlichen Intelligenz (KI) zu machen.

"Themen, die in der Gesellschaft wabern", wolle sie in ihrer Diskussionsreihe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ