Kommentar

Orban zementiert seine Macht

Ulrich Krökel

Von Ulrich Krökel

Di, 31. März 2020 um 22:02 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban ist zum Zerstörer jener Demokratie geworden, die er einst mit aufgebaut hat. Viel spricht dafür, dass Ungarn nach Corona keine echte Demokratie mehr sein wird.

Eines muss man Viktor Orban lassen. Er verfügt über herausragende rhetorische Fähigkeiten und politische Instinkte. Im Frühling 1989 war der damals 26-jährige Jungpolitiker der Erste in Ungarn, der im Zeichen der Perestroika öffentlich den Abzug der Sowjetarmee forderte. Während die Älteren und Mächtigeren zögerten, schlug Orban kompromisslos den Weg nach Westen ein. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ