BZ-Weihnachtsaktion

Orchester braucht bei der Videoproduktion in Lörrach keine Pause

Barbara Ruda

Von Barbara Ruda

Mi, 08. Dezember 2021 um 12:17 Uhr

Lörrach

In der Produktion von Videos ist die Musikschule Lörrach geübt. Nach der Nacht der Klänge als Video, gibt es nun die Klänge der Region virtuell. Die BZ stellt Mitwirkende vor, wie das City Connect Orchestra.

Derzeit läuft die Produktion für "Klänge der Region".Das Video wird viel Musik und Informationen über die Musikschule und über die BZ-Weihnachtsaktion "Hilfe zum Helfen" erhalten. Ab Samstag, 11. Dezember, 19 Uhr, kann es im Netz angeschaut werden.

Nur zwei Kameras schauen zu

"Ich glaube, wir lassen alles so", ruft Orchesterleiter Walter Kösters zufrieden in Richtung Musikschulleiter Christoph August und seinen Stellvertreter Predrag Tomic. "Ganz herzlichen Dank an euch alle, das habt ihr toll gemacht", lobt er seine jungen Musikerinnen und Musiker. Soeben hat er mit dem City Connect Orchestra das Programm mit einem Konzert von Joseph Bodin de Boismortier und der Pastorale aus der Weihnachtsmusik von Arcangelo Corelli, das eigentlich bei "Klänge der Region" hätte aufgeführt werden sollen, live eingespielt.

Kein Publikum gab es, das applaudierte – nur zwei Kameras auf Stativen rechts und links des Orchesters, und im Nebenraum die kleine Aufnahmecrew. Vor Beginn des neuen Schuljahrs waren Walter Kösters und Eckhard Lenzing, der mit den Bläsern probt, etwas besorgt, ob sich genug Jugendliche für das CCO anmelden würden. "Wir hatten einige Spieler verloren – entweder durch Abitur, oder dadurch, dass sie die Zusatzbelastung einfach nicht bewältigen konnten", erzählt Kösters. Positiv wurde er davon überrascht, wie viele vor allem auch junge Leute zur Probe kamen, um mal reinzuschuppern.

Die Begeisterung trägt die jungen Musiker

"Alle sind geblieben, so dass wir jetzt 14 Streicher haben", so der Leiter. Er sei begeistert darüber, wie begeistert die jungen Musiker dabei sind. Da frage keiner nach einer Pause – auch nicht nach einem langen Schultag. Alle seien wach und versuchten, was er gesagt hat, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln umzusetzen. "So etwas habe ich noch nie erlebt", stellt Walter Kösters fest. Natürlich erleichtere das die Arbeit enorm. Musiker, die bereits Abitur gemacht haben, seien wieder ins Orchester zurückgekommen, "weil ihnen die Gemeinschaft etwas wert ist". Auch die neuen Bläser seien toll ins City Connect Orchestra gewachsen. Beide Lehrkräfte sind voller Energie, und diese bekommen sie von den jungen Musikerinnen und Musikern zwischen 11 und 19 Jahren.

Mit dem 2018 gegründeten City Connect Orchestra haben die beiden Musikschulen von Lörrach und Weil am Rhein ein gemeinsames Aushängeschild. In der Region ist so ein gemeinsames Orchester zweier Musikschulen bislang einmalig. Fortgeschrittene Schüler können dort die großartige Klangwelt eines Sinfonieorchesters erleben und mitgestalten.
Klänge im Netz

"Klänge der Region im Netz" heißt die Ersatzveranstaltung für die nicht durchführbare "Nacht der Klänge" im Burghof. Sie geht am Samstag, 11. Dezember, 19 Uhr, unter http://www.musikschule-loerrach.de online. Wer anstatt eines Eintritts für die BZ-Weihnachtsaktion spenden möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

"Hilfe zum Helfen":
Sparkasse Lörrach-Rheinfelden
IBAN: DE25683500480001008820, Volksbank Dreiländereck IBAN: DE95683900000000003131