Auszubildende

Paketpreise sind meist günstiger

Rolf Rittinghausen

Von Rolf Rittinghausen (Denzlingen)

Sa, 10. Oktober 2020

Leserbriefe

Zu: "Drei an der Zahl", Agenturbeitrag (BZ-Extra, 22. September)


Ein Azubi ist automatisch ab der Anmeldung des Ausbildungsbetriebs in der Sozial- und Krankenversicherung pflichtversichert. Er kann selbst nur die gesetzliche Krankenkasse wählen, bei der er versichert sein möchte. Eine eigene Privathaftpflichtversicherung ist dann überflüssig, wenn die Eltern eine solche haben, in der er in der Regel für die Dauer der Ausbildung mitversichert ist. Dies gilt auch für Studenten im Erststudium meist bis zum 25. Lebensjahr, abweichende positive Regelungen kann es je nach Gesellschaft geben. Sogenannte Paketpreise sind meist günstiger und nicht teurer als angegeben. Rolf Rittinghausen, Denzlingen