London

Als die Bücherdiebe kamen

Peter Nonnenmacher

Von Peter Nonnenmacher

Fr, 01. Juni 2012

Panorama

Die Anwohner eines Londoner Stadtteils haben gegen die Schließung ihrer Bibliothek gekämpft – erfolglos.

LONDON. Die Bücherei in Kensal Rise ist aus Spargründen geschlossen worden. Dafür haben die Anwohner des Londoner Stadtteils überhaupt kein Verständnis. Bis zuletzt versuchten sie, den Räumdienst aufzuhalten.

Sie kamen in der Nacht – als Kensal Rise in friedlichem Schlummer lag. Zwei Uhr hatte es geschlagen, da polterte es in der Bibliothek. "Die Bücherdiebe sind da", entfuhr es einer aufgeschreckten Anwohnerin, die sich ans Telefon stürzte, um ihre Freunde zu alarmieren. Aber da war es schon zu spät. Als sich vor dem Eingang zur Bibliothek von Kensal Rise eine zornige Menge versammelte, hatten die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ