Genpionier schafft künstliches Leben

Michael Brendler und unseren Agenturen

Von Michael Brendler & unseren Agenturen

Sa, 22. Mai 2010

Panorama

Craig Venter und sein Team haben erstmals ein Bakterium mit komplett künstlichem Erbgut gebaut.

WASHINGTON. Ein Team um den US-Genforscher Craig Venter hat erstmals eine Zelle mit komplett künstlichem Erbgut geschaffen. Der Gensatz sei vollständig aus chemischen Elementen im Labor erzeugt und in ein Bakterium eingesetzt worden, teilte Venter am Freitag mit. Der Durchbruch in der Forschung könne zum Beispiel über die Züchtung künstlicher Keime zur Erzeugung von Bio-Kraftstoffen oder Arzneien führen.

"Dies ist die erste synthetische Zelle, die je geschaffen wurde", betonte Craig Venter, der seine Arbeit in der aktuellen Ausgabe des US-Wissenschaftsmagazins Science veröffentlichte. Es handle sich um ein "sehr ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung