KLEINES GLÜCK

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 22. September 2020

Panorama

Viele kleine Dinge

"Was ist ihr kleines Glück"? Diese Frage in der BZ hat mich gleich angesprochen. Ich habe täglich viel "kleines Glück", da ich mich sehr an kleinen Dingen freuen kann. Die frische Luft am Morgen, eine schöne Postkarte, die Freude der Eltern, wenn ich sie im Altersheim besuche, ein schönes Lied, ein gutes Gespräch, E-Mails, die aufmuntern,
ein Besuch, der mir viel bedeutet, Menschen, die mir hilfreich gut tun. Ich könnte noch viel darüber schreiben, was kleines Glück für mich ist. Wichtig ist und das wünsche ich den BZ Lesern:
Bewusst einen Blick dafür zu haben und dadurch zu merken: Auch in meinem Leben gibt es "das kleine Glück".
Judith Schmitt, Wasenweiler

Nur wahrnehmen

Ich möchte mich bedanken für die Reihe "Kleines Glück". Die Artikel haben mich auf meine eigenen kleinen Freuden aufmerksam gemacht. Der unverhoffte Anruf eines meiner Enkelkinder, mein Hund, der glücklich entspannt und mit zuckenden Pfoten zu meinen Füßen liegt und träumt. Die ersten roten Früchte an den selbst gezogenen Tomaten, der Kürbis, dessen große Blätter Schatten spenden. Die Amsel, die ihr Abendlied singt. Es gibt so viele kleine Freuden jeden Tag – es kommt nur darauf an, sie wahrzunehmen.

Nina Zecher, Breitnau

Was ist Ihr "Kleines Glück"? Schicken Sie uns Ihres mit Namen und Wohnort an:
leben@badische-zeitung.de