Tötungsdelikt

Rechtsmediziner schätzen, dass jeder zweite Mord unerkannt bleibt

Eckhard Stengel

Von Eckhard Stengel

Fr, 12. Mai 2017

Panorama

Deswegen lässt Bremen künftig alle Leichen genau untersuchen.

BREMEN. Die Bundesrepublik – ein Land der unentdeckten Morde? Wenn man den Schätzungen von Rechtsmedizinern glauben darf, bleibt ungefähr jedes zweite Tötungsdelikt unerkannt, weil die Ärzte beim Ausstellen des Totenscheins nicht genau genug hinschauen. Im rot-grün regierten Bremen soll sich das jetzt ändern: Als erstes Bundesland führt der Stadtstaat zum 1. August ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ