Rechtzeitig vorsorgen

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Armin E. Möller

Von Armin E. Möller

Sa, 04. Januar 2014

Wirtschaft

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind unangenehme Themen – dennoch sollte man sich früh damit befassen.

Wer entscheidet für mich, wenn ich es nicht mehr kann? Mit dieser Frage beschäftigt sich niemand gern. Dabei können Vollmachten und Verfügungen dafür sorgen, bis zum Lebensende selbstbestimmt zu bleiben. Außerdem kann die Klarheit die Angehörigen in schweren Stunden oder Tagen entlasten.

AUCH JUNGE LEUTE SOLLTEN VORSORGEN
Die Auffassung, dass nur die Großeltern oder die in die Jahre gekommenen Eltern Vorsorgevollmachten brauchen, man selbst aber nicht, kann sich schnell rächen, etwa, wenn eine Autofahrt an einem Baum endet. Nicht nur ältere, auch junge Leute sollten klären, was im Fall eines Falles geschehen soll, und wer Verantwortung übernimmt, wenn man es selbst nicht mehr kann.
Bei der Patientenverfügung geht es unter Umständen um Leben oder Tod. Simone Weidner, als Redakteurin bei der Stiftung Warentest für solche Themen zuständig, erinnert an die vielen Probleme, die entstehen, wenn es keine Ansprechpartner gibt, falls ein Mensch nicht mehr für sich allein entscheiden kann. Da geht es um Wohnungskündigungen, um die Eigentümerversammlung zur Wohnung. Die Krankenkasse oder die Rentenversicherung wollen wissen, an wen sie sich wenden können. Und im Krankenhaus muss entschieden werden, welche Behandlung aller Wahrscheinlichkeit nach von einem nicht ansprechbaren Komapatienten gewünscht werden ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung