Pfusch löste Stromschlag in Arztpraxis aus

dpa

Von dpa

Do, 29. April 2021

Panorama

Ein tödlicher Stromschlag in einer Bremer Arztpraxis ist den Ermittlungen zufolge durch unsachgemäße Handwerksarbeiten verursacht worden. Aufgrund dieser Erkenntnisse ermittelten Polizei und Staatsanwaltschaft nun wegen fahrlässiger Tötung, teilte die Polizei am Mittwoch in der Hansestadt mit. In der Praxis hatte ein 53 Jahre alter Arzt am 14. April einen Türgriff berührt und einen tödlichen Stromschlag erlitten. Auch eine Praxismitarbeiterin und ein Feuerwehrmann wurden verletzt. Die Praxis war vor einem Neubezug im Februar renoviert worden.