Verteilung in der EU

Plan für die Lösung der Flüchtlingskrise

Norbert Mappes-Niediek

Von Norbert Mappes-Niediek

Sa, 30. Januar 2016

Ausland

Die Niederlande schlagen vor, Asylbewerber von der Türkei aus auf die EU-Staaten zu verteilen.

GRAZ/DEN HAAG. Sein Schlüsselerlebnis hatte Diederik Samsom, als er mit türkischen Polizisten durch "Klein-Syrien" ging, den Stadtteil vom Izmir, wo Kriegsflüchtlinge auf ihre Bootspassage zur griechischen Insel Chios warten. "In der einen Nacht, die ich da war, sind zwanzig Boote aufgebrochen. Kein einziges haben wir erwischt", erzählte der niederländische Politiker der Amsterdamer Volkskrant. "Anderntags gab es in der Zeitung ein Foto von zwei ertrunkenen Kindern." Samsom schloss daraus: "Wir müssen ein System finden, das die Passage ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung