Account/Login

Politik soll an Stellschrauben drehen

Ralf Morys
  • Sa, 12. Januar 2013
    Feldberg

ITZ Caritashaus Feldberg wirbt beim CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Weiß aus Emmendingen um Unterstützung.

neues Laurentiushaus im Caritashaus Feldberg  | Foto: Ralf Morys
neues Laurentiushaus im Caritashaus Feldberg Foto: Ralf Morys

FELDBERG. Im erst wenige Tage alten Jahr 2013 werde das ITZ Caritashaus Feldberg wohl "optimistisch planen dürfen". Die Leistungsträger haben volle Kassen, so dass Mutter-Kind-Maßnahmen sowie Rehaaufenthalte zügig und in größerer Anzahl bewilligt werden und das Caritashaus Feldberg in den kommenden Monaten eine gute Auslastung erfahren werde. Diese Prognose wagte Geschäftsführer Udo Wankelmuth beim Besuch des CDU-Bundestagsabgeordneten Peter Weiß. Ein Problem stellt für alle Mutter-Kind-Einrichtungen die stark gestiegenen Kurtaxe dar.

Der Berliner Parlamentarier, der für den Wahlkreis Emmendingen im Bundestag sitzt, ist seit vielen Jahren stellvertretender Vorsitzender des Caritasverbandes Freiburg. "Damit trage ich auch eine Mitverantwortung für dieses Haus", schickte Weiß voraus. In der CDU-Bundestagsfraktion führt er die Gruppe Gesundheit und ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar