Politische Studienreise nach Warschau und Krakau

sth

Von sth

Fr, 11. Januar 2013

BZCard Leserreisen

Inklusive Stadtführungen / Besuche in Parlament, Deutscher Botschaft, Auschwitz und Schindlers Fabrik / Mit BZCard-Rabatt.

Polens reiche wie wechselvolle Geschichte und sein heutiger Platz in Europa stehen im Fokus einer BZ-Leserreise nach Warschau und Krakau vom 20. bis zum 24. Mai 2013. Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) und das First-Reisebüro in der Freiburger Bertoldstraße begleiten diese Studienreise fachkundig.

In Warschau besuchen die BZ-Leser den Sejm, eine der beiden Parlamentskammern, die Deutsche Botschaft und das Museum des Warschauer Aufstandes von 1944. Sie sprechen mit Vertretern deutscher politischer Stiftungen über das Thema "Europapolitik und nationale Interessen" und mit Agnieszka Lada vom Institute of Public Affairs über die deutsch-polnischen Beziehungen. Und Ulrich Krökel berichtet über seine Arbeit als Polenkorrespondent der Badischen Zeitung. Ein Tag widmet sich dem Besuch des ehemaligen nationalsozialistischen Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau und der Fabrik Oskar Schindlers, der mehr als 1000 Juden vor der Ermordung durch die Nazis rettete. Die beeindruckenden Altstädte Warschaus und Krakaus, die beide zum Unesco-Welterbe gehören, lernen die BZ-Leser bei Führungen kennen.

Dieses Programm, die Lufthansaflüge Frankfurt–Warschau und Krakau–Frankfurt, vier Übernachtungen mit Frühstück in Vier-Sterne-Hotels, Transfers vor Ort, ein Mittag- und drei Abendessen, die Reisebegleitung durch LpB und First-Reisebüro sowie ein Vorbereitungsseminar am 16. Mai sind im BZCard-Preis von 1199 Euro pro Person im Doppelzimmer enthalten (regulär: 1240 Euro, Einzelzimmerzuschlag: 228 Euro). Zusätzlich buchbar ist der Bustransfer zum und vom Flughafen Frankfurt ab 110 Euro pro Person.

Buchung und Infos: Tel. 0761/3686-253 und -254 (Mo–Fr 9.30–17.30 Uhr,
First Reisebüro Freiburg, Bertoldstraße 16),

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen (Plätze begrenzt; es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.)