26-Jähriger stürzt in den Bahngraben

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Fr, 20. Februar 2009

Offenburg

Unfall auf der Zauberflötbrücke: Hemdglunker in Lebensgefahr.

OFFENBURG. Schock zur Fasenteröffnung. Gegen 14 Uhr ist gestern ein junger Mann von der Offenburger Zauberflötbrücke in den Bahngraben auf die Gleise gestürzt. Wie ein Zeuge berichtet, war der 26-jährige Mann im Hemdglunkernachthemd zunächst über das Brückengeländer geklettert, um sich auf den Brückenvorbau zu legen. Von dort stürzte er kurz darauf rund acht Meter in die Tiefe und zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu.

Schockiert stehen Passanten auf der Brücke beim Gasthaus Zauberflöte. Sanitäter, Polizisten und Feuerwehrleute transportieren unten im Bahngraben den leblosen Mann auf einer Trage ab und bringen ihn über eine Treppe zum Krankentransporter. "Da ist ein junger Mann in den Bahngraben gesprungen", will eine fassungslose Passantin erfahren haben.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ