Fazit der Polizei fällt "durchwachsen" aus

Trend zur handgreiflichen Fasnet

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Do, 26. Februar 2009 um 16:49 Uhr

Titisee-Neustadt

Die hohen Tage der diesjährigen Fasnet kosteten im Hochschwarzwald nur zwei Führerscheine. Damit liegt die Region im rückläufigen Landestrend. Dennoch zieht Helmut Höfele, der Leiter des Polizeireviers Titisee-Neustadt in seinem Fazit ein "durchwachsen" als Note und spricht von einer "unerfreulichen Tendenz".

TITISEE-NEUSTADT. Allein in den paar Tagen vom Schmutzige Dunnschdig bis zum Fasnet-Zieschdig verzeichneten seine Kollegen neun Fälle von Körperverletzung mit mindestens ebenso vielen Verletzten, deren Blessuren mal mehr, mal weniger schwerwiegend ausfielen.

Die Rest-Statistik in Kürze: Drei ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ