Polizei greift ein

Polizei stoppt junge Schläger in Lenzkirch

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 14. Oktober 2020 um 13:54 Uhr

Lenzkirch

Das Faustrecht wollte ein halbes Dutzend Jugendlicher im Kurpark anwenden. Sie waren von zwei Männern mit einem Baseballschläger bedroht worden. Dies wollten sie nicht auf sich sitzen lassen.

Das Faustrecht wollte ein halbes Dutzend Jugendlicher am Samstagabend im Kurpark anwenden. Eine Polizeistreife verhinderte eine gewaltsame Auseinandersetzung rechtzeitig und beschlagnahmte gleich mehrere Schlaggegenstände bei den Jugendlichen im Alter von 15 bis 20 Jahren.

Es war gegen 22.30 Uhr, als eine Polizeistreife durch Lenzkirch fuhr und ihr sechs Personen auffielen, die vom Kirchplatz kommend auf die Kolumban-Kayser-Straße liefen. Als die Gruppe den Streifenwagen erkannte, warfen gleich mehrere Personen verschiedene Schlaggegenstände weg.

Wie sich im Gespräch mit den Jugendlichen herausstellte, waren sie auf dem Weg zurück in den Kurpark, wo sie zuvor von zwei Männern mit einem Baseballschläger sowie einer Glasflasche bedroht worden waren. Dies wollte die Gruppe nicht auf sich sitzen lassen und verdrückte sich zunächst, um sich mit Schlagutensilien auszustatten. Aber daraus wurde nichts. Die Beamten stellten die Schlaggegenstände sicher und erteilten den Jugendlichen Platzverweise.
Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Tel. 07651/93360 zu melden.