Unterstützung aus Gundelfingen

"Helpers of Mary" in Indien erhalten Polizeibegleitung für medizinische Notfälle

Andrea Steinhart

Von Andrea Steinhart

Di, 07. April 2020 um 11:58 Uhr

Gundelfingen

Die Corona-Pandemie hat Folgen für die "Helpers of Mary" in Indien, die vom Gundelfinger Verein "Wasser ist Leben" unterstützt werden. Alle Heime und Institutionen der Schwestern sind geschlossen.

Auch in Indien ist das Coronavirus angekommen. Um die Pandemie einzudämmen, hat die dortige Regierung eine strikte Ausgangssperre verhängt. Busse, Züge und andere öffentliche Transportmittel fahren nicht mehr. Davon betroffen sind auch die Mädchenheime und Krankenhäuser des christlichen Frauenordens "Helpers of Mary", den der Gundelfinger Verein "Wasser ist Leben" seit 25 Jahren unterstützt.

"Alle Heime und Institutionen der Mary-Schwestern sind geschlossen", erzählt Gerda Geretschläger, Vorsitzende der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ