POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 21. Mai 2022

Polizei Markgräflerland

BAD BELLINGEN

Flucht nach Touchieren

Weil ein Mercedes-Fahrer einem weißen Kleinlieferwagen habe ausweichen müssen, touchierte dieser einen Leitpfosten. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Die Polizei sucht nun Zeugen. Ein Autofahrer befuhr am Donnerstag, 19. Mai, gegen 13.45 Uhr, mit seinem grauen Mercedes-Benz die Kreisstraße 6347 von Kleinkems kommend in Richtung Rheinweiler. Auf dem geraden Streckabschnitt soll ihm eine Fahrzeugkolonne entgegengekommen sein, meldet die Polizei. Das dritte oder vierte Fahrzeug aus dieser Kolonne geriet wohl auf seine Fahrspur, weshalb der Mercedes-Fahrer nach rechts in den Grünstreifen ausgewichen sei, wo er mit der rechten Fahrzeugseite einen Leitpfosten touchiert haben soll. An dem Mercedes entstand ein nicht unerheblicher Schaden. Bei dem in den Gegenverkehr gekommenen Fahrzeug soll es sich um einen weißen Kleinlieferwagen gehandelt haben. Der Polizeiposten Markgräflerland hofft auf Hinweise von den Kolonnen-Fahrern, welche den Unfallhergang vielleicht beobachteten. Hinweise nimmt der Polizeiposten unter der Telefonnummer 07626/97780-0 (24 h) entgegen.

Von Wohnwagen erfasst

Am Donnerstag, 19. Mai, gegen 17.40 Uhr, wurde eine 63-jährige Frau von einem Wohnwagen erfasst, berichtet die Polizei. Sie stürzte und wurde etwa zwei Meter von diesem mitgezogen. Im weiteren Verlauf wurde ihr linkes Bein von dem rechten Rad des Wohnwagens überrollt. Der Gespann-Fahrer wollte von dem öffentlich zugänglichen Einfahrtsbereich einer Campinganlage auf einen Stellplatz fahren. Zuvor stieg die 63-jährige Beifahrerin aus und lief nach hinten. Der Gespann-Fahrer fuhr wohl in einem Bogen nach rechts an und der Wohnwagen erfasste dabei die 63-Jährige. Ein Rettungshubschrauber flog die schwer verletzte Frau in die Uni-Klinik nach Freiburg.