POLIZEINOTIZEN

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 20. Mai 2020

Friesenheim

FRIESENHEIM

Geländefeuer

Zeugenangaben zufolge könnten zwei Jungen dafür verantwortlich gewesen sein, dass sich am Montagmittag in der Weinbergstraße ein Feuer entzündete, teilt die Polizei mit. Der gegen 13 Uhr ausgebrochene Brand eines Feldrains, der sich über eine Fläche von mehreren 100 Quadratmetern ausbreitete, konnte durch Feuerwehrleute aus Friesenheim, Oberschopfheim und Oberweier gelöscht werden. Die Polizei musste hierfür die Straße kurzzeitig sperren. Zeugen berichteten, dass sich zwei Jungen im Alter von zwölf bis 14 Jahren kurz nach dem Brandausbruch in Richtung Friesenheim entfernt haben sollen. Beide sollen dunkle Kleidung und Rucksäcke getragen haben, wobei einer der beiden kräftiger und blond gewesen sein soll, sein Begleiter hingegen eher schlank und dunkelhaarig. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 07821/277-0.

HOFWEIER

Wiese in Brand

Die Feuerwehr und die Polizei Hohberg hat am Montagvormittag ein Flächenbrand in der Straße Gallenbünd auf den Plan gerufen. Dort wurde gegen 10.45 Uhr, scheinbar kontrolliert, eine Fläche von etwa 600 Quadratmetern Gras auf eigenem Besitz verbrannt. Nachdem die Wehrleute das Feuer gelöscht hatten, erwartet den Verursacher nun eine Ordnungswidrigkeitsanzeige: Das Abbrennen von wachsendem Gut ist verboten; nur das Verbrennen von Garten- oder Ernteabfällen ist unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt.

DIERSBURG

Schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen ist am Montagmittag ein über 80 Jahre alter Fahrradfahrer nach einem Sturz von einem Rettungswagen in ein Offenburger Krankenhaus gebracht worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Senior auf der Kreisstraße, im Bereich Einmündung zur Rüttihofstraße, kurz vor 12 Uhr, einer querenden Katze ausweichen und stürzte.