Neue Eigentümerstruktur

Poppen & Ortmann KG übernimmt bald Anteil der Heinrich Rombach KG am Badischen Pressehaus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 04. Oktober 2019 um 15:01 Uhr

Wir über uns

Die Poppen & Ortmann KG wird damit alleinige Gesellschafterin des Badischen Pressehauses, in dem unter anderem die "Badische Zeitung" sowie die Wochenzeitung "Der Sonntag" erscheinen.

Zum Ablauf des Jahres 2019 wird die Heinrich Rombach KG ihren 50-prozentigen Anteil an der Badisches Pressehaus GmbH & Co. KG an die Mitgesellschafterin Poppen & Ortmann KG verkaufen. Der Verkauf steht, wie in solchen Fällen üblich, noch unter Vorbehalt diverser Bedingungen, insbesondere der Freigabe durch das Bundeskartellamt. Die Poppen & Ortmann KG wird nach Vollzug alleinige Gesellschafterin des Badischen Pressehauses, in dem unter anderem die "Badische Zeitung" sowie die Wochenzeitung "Der Sonntag" erscheinen.

Der Verleger und Geschäftsführer Wolfgang Poppen sieht hierin ein klares Bekenntnis zum Unternehmen sowie zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aber auch zur Zukunft der Medien insgesamt. Gemeinsam mit seiner Tochter Nadja Poppen wird er auch weiterhin die Geschicke des Badischen Pressehauses lenken und die Entwicklung des Unternehmens in bester Tradition des 1846 gegründeten, langfristig orientierten Familienunternehmens vorantreiben.

Ganz ausdrücklich dankt Wolfgang Poppen dem bisherigen Mitverleger und seinem persönlichen Freund, Dr. Christian Hodeige: "Nicht nur für die Zusammenarbeit voller Vertrauen, Engagement und Ideen in den zurückliegenden Jahrzehnten, sondern auch dafür, dass er uns sein ’Kind’ mit ruhigem Gefühl und – natürlich – auch etwas Wehmut anvertraut", erklärt Poppen.

Für Dr. Christian Hodeige, Verleger der Badischen Zeitung, persönlich haftender Gesellschafter der Badisches Pressehaus GmbH & Co. KG und der Heinrich Rombach KG, bedeutet der Verkauf der Anteile eine Zäsur. Die verschiedenen Tätigkeiten und Inhaberfunktionen über eine Dauer von fast 35 Jahren hätten sein Leben wie nichts anderes geprägt.

Dass er künftig die Geschicke des Medienhauses ganz in die Hände von Wolfgang Poppen und dessen Kinder legen könne, erfülle ihn mit Freude und tiefer Zufriedenheit.

Mehr zum Thema
Die Badisches Pressehaus GmbH & Co. KG

Die Badisches Pressehaus GmbH & Co. KG mit Sitz in Freiburg ist 1998 im Zuge des Ausscheidens des ehemaligen Gesellschafters Herder-Knecht aus dem Badischen Verlag sowie des Zusammenschlusses der Zeitungsproduktionen und Verlagsaktivitäten der Heinrich Rombach KG und der Poppen & Ortmann KG entstanden. Beide Unternehmen waren zu diesem Zeitpunkt bereits langjährige Gesellschafter des Badischen Verlags. Sie halten seither jeweils 50% der Anteile.

Unter der Dachmarke BZ.medien präsentieren sich mittlerweile 18 Unternehmen mit ihrem individuellen Leistungsspektrum – vom klassischen Zeitungsgeschäft mit der Badischen Zeitung über digitale Nachrichtenkanäle, Wochen- und Monatstitel, IT-Services und Logistik bis hin zu PR und Corporate Publishing.

http://www.bz-medien.de

Die Poppen & Ortmann Druckerei und Verlag KG

Das Unternehmen Poppen & Ortmann wurde 1846 gegründet und ist seit sieben Generationen ohne Unterbrechung familiengeführt. Aktuell ist das Unternehmen vorrangig im Bereich Akzidenzdruck (Bogenoffset- und Digitaldruck) tätig. Seit 1950 ist es Gesellschafter des Badischen Verlags. Der langjährige Hauptbereich Rollenoffset- und Zeitungsdruck wurde 1998 in den Freiburger Druck, ein Unternehmen des Badischen Pressehauses, eingebracht und ist damit über die Beteiligung am Badischen Pressehaus weiterhin Bestandteil des Unternehmens.
Gesellschafter der Poppen & Ortmann KG sind die Familien Poppen und Ortmann mit jeweils 50% der Anteile.
http://www.poppen-ortmann.de

Die Heinrich Rombach KG

Die 1936 gegründete Heinrich Rombach KG gehörte zu den ersten Gesellschaftern des Badischen Verlags bei seiner Gründung 1946. Über die Heinrich Rombach KG hält die Gesellschafterfamilie Rombach-Hodeige Anteile am Badischen Pressehaus.
http://www.rombach-gruppe.de