Überblick

Porto, Heizkosten, Plastiktüten, Mindestlohn: Das ändert sich 2022

Thorsten Knuf, Wolfgang Mulke, Rolf Winkel, Maik Heitmann und unseren Agenturen

Von Thorsten Knuf, Wolfgang Mulke, Rolf Winkel, Maik Heitmann & unseren Agenturen

Mi, 29. Dezember 2021 um 09:18 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Der Mindestlohn wird erhöht, Verträge im Internet sollen leichter gekündigt werden können und die CO2-Steuer steigt – im Jahr 2022 kommen auf die Bürgerinnen und Bürger viele Änderungen zu.

Für Verbraucherinnen und Verbraucher
Die Heizkosten steigen
Der CO2-Preis steigt zum Jahreswechsel von 25 auf 30 Euro pro Tonne. Das macht sich bei den Heizkosten bemerkbar: Pro Liter Heizöl werden künftig 9,5 Cent zusätzlich fällig, bei Erdgas sind es 0,65 Cent pro Kilowattstunde. Umgerechnet auf 10 Kilowattstunden – ungefähr die Menge Energie, die in einem Liter Heizöl steckt – sind bei Erdgas also 6,5 Cent Steuern fällig für die gleiche Menge an Energie. Die Abgaben steigen im Vorjahresvergleich für Heizöl somit um knapp 1,5 Cent, bei Erdgas um rund 0,1 Cent, wieder umgerechnet auf 10 Kilowattstunden also 1 Cent. Die Mehrkosten fürs Heizen trägt zurzeit der Mieter. Die neue Regierung im Bund will jedoch eine Aufteilung zwischen Mieter und Vermieter prüfen, die die Energieeffizienz des Gebäudes berücksichtigt. Sollte daraus nichts werden, sollen sich Mieter und Vermieter ab Juni die Mehrkosten hälftig teilen.
Die EEG-Umlage sinkt
Eine Entlastung gibt es hingegen bei der EEG-Umlage, mit der der Ökostrom-Ausbau gefördert wird: Diese sinkt zum 1. Januar von 6,5 auf 3,72 Cent pro Kilowattstunde. Grund für die Absenkung sind gestiegene Börsenstrompreise, durch die der Förderbedarf sinkt. Die Ampelkoalition will die Finanzierung der EEG-Umlage über den Strompreis beenden, vermutlich geschieht das aber erst 2023. Allerdings dürfte der positive Effekt auf die Geldbörsen der Verbraucher 2022 weitgehend von den Preissteigerungen an der Strombörse aufgefressen werden, die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rechnet daher mit stabilen Strompreisen.
Rezepte nur noch digital
Rezepte vom Arzt sollen ab Januar nur noch in digitaler Form ausgestellt werden. Bei technischen Problemen gilt eine Übergangsfrist bis Ende Juni. Um das E-Rezept in der Apotheke einzulösen, braucht man die E-Rezept-App auf dem Smartphone, die Gesundheitskarte und eine PIN-Nummer von der Krankenkasse. Wer kein Smartphone hat, kann das elektronische Rezept mit Code von der Arztpraxis ausdrucken lassen. Und auch die Krankschreibung wird digital: Ab Januar müssen Ärzte die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für gesetzlich Versicherte online an die Krankenkassen übermitteln, ab Juli auch an den Arbeitgeber. Der "gelbe Schein" hat damit ausgedient.
Kürzere Kündigungsfristen
Verträge ab dem 1. März dürfen sich nicht mehr automatisch verlängern, wenn nicht spätestens drei Monate vor Vertragsende gekündigt wird. Laufzeitverträge dürfen dann nur noch eine Kündigungsfrist von einem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung