PRESSESTIMMEN

afp

Von afp

Di, 13. April 2021

Pressestimmen

Kein Plan, kein Tempo

Die "Allgemeine Zeitung" (Mainz) zu Ausgangssperren:
"Wo ist dagegen der zentrale Anstoß der Bundesregierung für mehr Tempo beim Impfen? Wo war der zentrale Plan für mehr Schnelltests? Was hat man zentral getan, um die Intensivstationen besser auszustatten? Wo ist der Druck aus Berlin auf die Bundesländer, damit in den Schulen endlich ein besseres Belüftungskonzept als ’Fenster auf’ umgesetzt wird? Nichts, null, Fehlanzeige. Stattdessen: Stures Starren auf Inzidenzen."

Spät und halbherzig

Die "Schwäbische Zeitung" zum Infektionsschutzgesetz
"Zu spät, halbherzig und ohne wirkliches Konzept: Wenn das Kabinett am Dienstag mit der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes die sogenannte Notbremse gegen die Corona-Pandemie auf Bundesebene auf den Weg bringen will, dann ist der erste Schritt in Richtung einheitlicher, strenger, verbindlicher Regelungen zwar getan. Aber Kanzlerin (Angela) Merkel und die Ministerpräsidenten hätten diesen Weg viel früher beschreiten müssen – spätestens im Herbst vergangenen Jahres, als die zweite Welle absehbar war."