PRESSESTIMMEN

dpa

Von dpa

Di, 28. Juli 2020

Pressestimmen

Moralische Instanz fehlt

Die "Rhein-Neckar-Zeitung" zum Tod von Hans-Jochen Vogel:
"Aus dem einstigen Oberlehrer war längst eine moralische Instanz über Parteigrenzen hinweg geworden. Und natürlich fehlt er jetzt, gerade jetzt. Auf der anderen Seite war auch ein Hans-Jochen Vogel Wegbegleiter in die Krise der deutschen Sozialdemokratie. Seine Pedanterie stand zwar Patin für soziale Gerechtigkeit, erreichte aber den erlebnisorientierten Zeitgeist immer unzureichender und blieb zum Beispiel dem Lebensgefühl der Fridays-For-Future-Bewegung fremd."

Nicht anschlussfähig

Die "Pforzheimer Zeitung" meint zum Rauswurf von Brandenburgs AfD-Landeschef Andreas Kalbitz aus der Partei:
"Für Parteichef Jörg Meuthen bedeutet der Spruch des Parteischiedsgerichts gegen Andreas Kalbitz einen Zwischensieg. Doch hat Meuthen den rechtsextremen ,Flügel’ nun noch mehr gegen sich. (...) Die AfD bleibt unabhängig davon, wer diese Auseinandersetzung gewinnt, eine nicht anschlussfähige Partei. Im Moment will sie auch gar nichts anderes sein als ein Sammelbecken (...) des Unmutes."