PRESSESTIMMEN

afp

Von afp

Sa, 09. Januar 2021

Pressestimmen

Hoffnungszeichen

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" zu den Ereignissen in den USA:
"Die Existenz der Demokratie hängt heute wie in Weimarer Zeiten an den Demokraten: Wenn es von ihnen zu wenige gibt, wenn sie keinen Mut haben oder gar charakterlose Zeitgenossen wie Trump an die Schalthebel der Macht lassen, gerät sogar eine mehr als 200 Jahre alte Demokratie (...) an den Abgrund. Immerhin gibt es viele neue Hoffnungszeichen. In Washington suchen führende Republikaner Distanz zu Trump. In Georgia haben die beiden Kandidaten der Demokraten (...) die Nachwahlen gewonnen."

Profil zeigen

Die "Märkische Oderzeitung" aus Frankfurt/Oder schreibt zur SPD:
"Die SPD hat sich gegen alle Ankündigungen und nur wegen der Verantwortungsscheu der FDP noch einmal in die babylonische Gefangenschaft der Groko begeben. Wir befinden uns aber in einem Superwahljahr, das mit den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Mitte März beginnt. Wann, wenn nicht jetzt, soll die SPD von der Union abrücken? Täte sie es nicht, würde man ihr Profillosigkeit und Schwäche vorwerfen."