PRESSESTIMMEN

dpa

Von dpa

Fr, 11. September 2020

Pressestimmen

Ein Symbol des Verfalls

Die belgische Zeitung "De Standaard" schreibt zum Brand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos:
"Moria war eine tickende Zeitbombe, überfüllt, es gab nicht einmal genug Wasser und Strom. Die Flüchtlinge mussten jahrelang auf ein ’Verfahren’ warten – und all das innerhalb der Europäischen Union. Griechenland fühlt sich als ’Grenzland’ im Stich gelassen, weil andere EU-Länder die Flüchtlinge nicht aufnehmen wollen. Es prangert auch die Türkei an, die regelmäßig ’den Hahn aufdreht’. Moria ist zu einem Symbol des scheinbar absichtlichen Verfalls geworden. Als sollten so andere Flüchtlinge und Migranten abgeschreckt werde."

Druck ist nun nötig

Die "Schwäbische Zeitung" (Ravensburg) zum Kükentöten:
"Auch jetzt warnt die deutsche Geflügelwirtschaft, dass der Ausstieg aus dem Kükentöten zu schnell kommen und zu teuer werden könnte. (...) Es ist ebenso überfällig wie richtig, dass Julia Klöckner der Branche nun Druck macht. Viel zu lange hat die Ministerin auf Schmusekurs und Freiwilligkeit gesetzt, während die Forderungen (...) nach Reformen immer lauter wurden."