"Megxit"-Zwischenbilanz

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Selbstinszenierung statt Kameraflucht

dpa

Von dpa

Do, 07. Januar 2021 um 21:10 Uhr

Panorama

Seit einem Jahr gehen das Königshaus und das Promi-Paar Harry und Meghan getrennte Wege. Ein Wiedersehen mit der Queen steht in den Sternen. Das hat auch mit Corona zu tun.

Wie ein Schlag traf die Nachricht das britische Königshaus: Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan machen Schluss. "Nach vielen Monaten des Nachdenkens und der Diskussionen haben wir uns entschieden, in dieser Institution eine neue fortschrittliche Rolle für uns zu finden", schrieben sie Anfang 2020 bei Instagram. An diesem Freitag (8. Januar) ist es ein Jahr her, dass die beiden ankündigt haben, sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen und auf eigenen Beinen stehen zu wollen. Was geschah seither? Eine Jahresbilanz in sieben Kapiteln.

Bruch mit Traditionen
Sinn des "Megxit" war es, die Dinge anders zu machen, als es normalerweise für Royals üblich ist. Dennoch sorgt es regelmäßig für Schlagzeilen, wenn das Paar tatsächlich mit royalen Traditionen bricht und neue Wege geht. Bei der US-Wahl berichteten etwa viele amerikanische Medien, als die 39-jährige Meghan ihren Stimmzettel ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung