Leserreaktionen

Pro und Contra Privatschule: Stimmen zur Debatte ums Heitersheimer Malteserschloss

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 19. Juli 2019 um 15:21 Uhr

Heitersheim

Die Debatte um das Heitersheimer Malteserschloss bewegt weiter die Gemüter. Drei Leserzuschriften, die sich kritisch, aber auch wohlwollend mit den Plänen für eine Privatschule beschäftigen.

Impuls im Sinne der Geschichte
Das Malteserschloss in Heitersheim trägt wie der Eigentümer einen großen Namen. Die Malteser, Nachfolger der Templer durch Namensänderung und weil sie nach der Vertreibung aus Palästina durch Saladin vor 700 Jahren im Malta eine neue Zuflucht fanden, haben große geschichtliche Relevanz für das Abendland. Auf sie geht die Gotik zurück, der bargeldlose Zahlungsverkehr, Sicherung der Handelswege, viele beispielhafte soziale Gründungen und Zusammenhänge und das bedingungslose Eintreten für die Grundwerte christlicher Lebensweise. Leider konnten sie ihre Mission nicht vollständig umsetzen, weil ein habgieriger König und falsche Päpste dies unterbunden haben. Die Bürgerinitiative versucht dies unvergleichliche Erbe auf der Gemarkung Heitersheim in die Gegenwart zu retten, Bürgermeister Löffler argumentiert wirtschaftskonform mit Rendite und Kosten. Es lässt sich wieder einmal darauf reduzieren: " Entweder man will etwas oder man hat Gründe."

Das heutige Denken ist ausgelegt auf Rendite. Das heißt, man investiert und arbeitet nicht selbst, sondern lässt andere arbeiten und steckt deren erarbeitete Früchte ein. Ein verbogenes Rechtssystem machts möglich. Hätten unsere Vorfahren genau so gedacht, es wäre nie ein Kloster gebaut worden, eine Universität gegründet. Die heutige, zum Teil noch erhaltene Kultur wäre erst gar nicht erstanden. Darwin wäre die Realität und ehrlich, lohnt es sich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ