Trainingslager

Profis des SC Freiburg gehen ab Sonntag in Quarantäne

David Weigend

Von David Weigend

Fr, 08. Mai 2020 um 13:15 Uhr

SC Freiburg

Die Mannschaft des SC Freiburg wird ab Sonntag geschlossen ein Hotel im Freiburger Umland beziehen. Das Training findet nicht-öffentlich im Schwarzwaldstadion statt.

Die Fußballer des SC Freiburg werden von Sonntag an ein Hotel im Freiburger Umland beziehen. Die siebentägige "Quarantäne-Maßnahme" gehört zum Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) und soll verhindern, dass sich die Bundesliga-Profis mit Covid-19 infizieren. Das Training wird weiterhin im Schwarzwald-Stadion stattfinden – unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
"In erster Linie sind wir gottfroh, überhaupt wieder spielen zu können." Christian Streich, SC-Coach
"Am Freitag wird die Mannschaft ins Teamhotel nach Leipzig reisen und dort die Vorbereitung auf das Spiel unter Quarantäne-Bedingungen fortsetzen", schreibt SC-Sprecher Sascha Glunk. Die Reisegruppe enthält alle SC-Profis bis auf Lukas Kübler, der sich nach seiner Knieverletzung noch im Aufbautraining befindet. Auch Spieler der U 23 werden nicht mit zum Tabellen-Dritten nach Sachsen fahren.

"In der Vorbereitung auf das Spiel in Leipzig geht es jetzt um Abläufe und Wettkampfhärte – das Übliche eben", ließ sich Trainer Christian Streich auf der Website des Bundesligisten zitieren. Für seine Spieler sei das Geisterspiel-Szenario etwas komplett Neues: "Wir können das simulieren durch möglichst viele Einheiten im Stadion, der Stress für die Spieler wird aber sehr speziell sein. In erster Linie sind wir gottfroh, überhaupt wieder spielen zu können." Indessen haben die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) vorübergehend fünf Wechsel pro Partie erlaubt. Die DFL will kurzfristig entscheiden, ob sie die Regeländerung übernimmt.
SC Freiburg in Leipzig
Anpfiff ist am Samstag, 16. Mai 2020 um 15.30 Uhr. Sky will die Partie in der Konferenz im frei empfangbaren Fernsehen zeigen.

Hintergrund: Erleichtert, aber auch mit mahnendem Unterton verkündete Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am Donnerstag die neuen Rahmendaten der am 13. März unterbrochenen Bundesligasaison. Am Samstag, den 16. Mai soll wieder der Ball rollen, am Wochenende 27./28. Juni die Spielzeiten in der ersten und zweiten Liga beendet sein.