Brauchtum

Ein Inzlinger fertigt seit 30 Jahren Scheiben für das Scheibenschlagen

Geraldine Friedrich

Von Geraldine Friedrich

Mo, 25. November 2019 um 13:55 Uhr

Inzlingen

Der Sonntag Sie sind 7,5 mal 7,5 Zentimeter groß und können 150 Meter überwinden. Kurt Wassmer sorgt seit 30 Jahren dafür, dass die Holzstücke an Aschermittwoch den richtigen Schliff fürs Scheibenschlagen haben.

Ohne die "Schiibe", wie sie auf Alemannisch heißen, wäre das auf die Fastnacht folgende Scheibenschlagen nicht möglich. Kurt Wasmer aus Inzlingen stellt sie seit fast 30 Jahren her. Jedes Jahr stehen er und seine Frau Ursula beim Fastnachtsfeuer in Inzlingen auf dem Buttenberg und verkaufen sie. Doch auch Veranstalter der "Fasnachtsfüür" in Brombach, Stetten, Tüllingen, Haltingen, Nordschwaben und Adelhausen decken sich mit größeren Mengen bei Wasmer ein.

Bereits mit 17 Jahren erlernte der heute 68-Jährige das Herstellen der Scheiben, und zwar von seinem Onkel. Der war Waldarbeiter in Herrenschwand und hatte im Winter, wenn es schneite, wenig Arbeit, das Geld reichte nicht. Mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ